© 2017 Procedere Data GmbH, Graz, office@procedere.at | Impressum | Datenschutz-Information

Datenschutz

Mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung sind alle öffentlichen Einrichtungen und viele Unternehmen verpflichtet einen Datenschutzbeauftragten zu führen.

Die am 27.04.2016 beschlossene Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), ABl. Nr. L 119 vom 04.05.2016 S. 1 (DSGVO), tritt am 25.05.2018 in Geltung. Das DSG 2000 soll aufgehoben werden, da es den Vorgaben der DSGVO nicht entspricht.

Die DSGVO vereinheitlicht nun die Regelungen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und alle öffentlichen Stellen EU-weit. Die Datenschutz-Grundverordnung gilt ohne Umsetzungsakt unmittelbar in allen EU-Mitgliedstaaten. Es sind jedoch punktuell begleitende, innerstaatliche Gesetzgebungsmaßnahmen zulässig.

 

Erste innerösterreichische Maßnahme ist nun die Erlassung eines neuen Datenschutzgesetzes (DSG), mit dem ua die durchzuführenden Bestimmungen der DSGVO geregelt wird.

Im Bereich der Durchführung der DSGVO umfasst dies insbesondere

  • die Erlassung von Regelungen zum Datenschutzbeauftragten
     

  • sowie die Errichtung der Datenschutzbehörde als Aufsichtsbehörde
     

  • und Festlegung der Rechtsbehelfe, Haftung und Sanktionen.

Unser Angebot besteht aus in sich abgeschlossenen Grundpaketen, die individuell adaptiert werden können.

 

Unser Fokus der Beratung liegt auf jenen Personen, die innerbetrieblich für Datenschutzfragen zuständig sind, insbesondere Mitarbeiter der IT-Abteilungen, der Revisions- und Rechtsabteilungen bzw Mitglieder der Geschäftsführung, Bürgermeister und Amtsleiter. Für diese bieten wir zudem laufend vertiefende Schulungen und Seminare an.